432 hertz

Das Thema „Kammerton“ ist mir ein Herzensanliegen. „432 Hertz“ bedeutet „432 Schwingungen pro Sekunde“. So klingt der etwas tiefere Kammerton „eingestrichenes A“. Mit dem Kammerton bereiten sich Orchester bei Konzerten und Aufnahmen auf das Zusammenspiel vor. Auch Klavierstimmer richten sich nach ihm.

Die 432 Hertz Stimmung hat auf mich eine besonders wohltuende, beglückende Wirkung. Ich fühle mich deutlich besser als bei Musik in der üblichen Stimmung von 440 Hertz und höher.

Ihr habt diese Schwingung sicher schon bei Filmen erlebt. Ludovico Einaudi (u.a. „Ziemlich beste Freunde“) veröffentlicht grundsätzlich in der 432 Hertz „Bio“-Stimmung. Auch Enya, Whitney Houston, Adele und John Lennon haben diese Tonhöhe verwendet. Etwa die Hälfte aller Meditationsmusik (Deva Premal und viele andere) ist mit 432 Hertz eingespielt.

Bild 432 Hertz und Wasser

Der Kammerton 432 Hertz wird auch „Erdfrequenz“ oder „Bio-Stimmung“ genannt. Die Tonskala und die Schwingungszahlen weisen zahlreiche Übereinstimmungen mit der Eigenschwingung der Erde und zentralen Werten des Kosmos und unseres Sonnensystems auf. Der heilige indische Ton „Om“ ist in dieser Skala das „großes Des“. Im Internet sind viele Informationen und interessante Vergleiche zu finden.

Ich spiele meine Aufnahmen grundsätzlich in 432 Hertz ein. Mein Live-Klangnest strahle ich selbstverständlich auch so aus. Es fühlt sich für mich richtig an, und den Kindern und ihren Familien tut es gut. Live freue ich mich über jede Möglichkeit, auf einem auf 432 Hertz gestimmten Instrument zu spielen. Auch mein „Förster“-Konzertflügel am Rolandsbogen steht seit einigen Jahren auf „432“.